Intentions And Effects

Author
Gary Zukav
560 words, 21K views, 10 comments

Image of the WeekAbsichten und Auswirkungen
von Gary Zukav

Hast du dich jemals gefragt, warum Dinge so passieren, wie sie in deinem Leben passieren? Hast du jemals daran gedacht, dass die Entstehung deiner Erfahrungen, wie die Entstehung von allem anderen, durch das Gesetz von Ursache und Wirkung bestimmt wird? In diesem Fall das unphysikalische Gesetz von Ursache und Wirkung. Das physikalische Gesetz von Ursache und Wirkung regelt physikalische Ursachen und physikalische Effekte, wie z.B. den Start einer Rakete und deren Landung auf dem Mond. Das physikalische Gesetz von Ursache und Wirkung ist eine begrenzte Version des nicht-physikalischen Gesetzes von Ursache und Wirkung.

Das nicht-physikalische Gesetz erlaubt es dir, nicht-physikalische Ursachen zu nutzen, um nicht-physikalische Effekte und auch physikalische Effekte zu erzeugen. Das bedeutet nicht, dass du die Kontrolle über das, was du erschaffst, nicht hast. Im Gegenteil! Es bedeutet, dass du völlig frei bist, das zu erschaffen, was du willst, vorausgesetzt, du weißt, wie das nicht-physikalische Gesetz von Ursache und Wirkung funktioniert. Wenn ihr euch dieses Gesetzes und seiner Funktionsweise nicht bewusst seid, werdet ihr erschaffen, wie ihr es ständig tut, aber ihr werdet nicht wollen, was ihr erschafft.

Die nicht-physischen Ursachen, die du ständig benutzt, um Auswirkungen in deinem Leben zu erzeugen, sind deine Absichten! Das ist (wörtlich) Unsinn für die fünfsinnigen (empirischen) Wissenschaften, denn deine fünf Sinne können Absichten nicht erkennen, aber Absichten sind so real wie jede körperliche Ursache, und die Effekte, die sie erzeugen, sind genauso real.

Eure Absichten sind eure nicht-physischen Ursachen, die die Energie in Bewegung setzen. Sie erzeugen eine Vielzahl von Wirkungen und bestimmen damit die Erfahrungen deines Lebens. Dies gehört zu den wichtigsten Faktoren, die du wissen kannst. Es ist auch etwas, das du für dich selbst als zutreffend empfinden kannst. Das Experimentieren mit deinem Leben befähigt dich, etwas anderes zu erschaffen, aber du solltest bewusst neue Ursachen (Absichten) wählen. Wenn du nicht bewusst andere Absichten wählst, werden unbewusste Teile deiner Persönlichkeit (die verängstigten Teile) sie für dich auswählen, zusammen mit den Folgen, die sie für dich hervorrufen werden.

Um die Erfahrungen deines Lebens zu verändern (z.B. von wütend zu anerkennend oder von ängstlich zu freudig), musst du dir der Absichten bewusst werden, die du von Moment zu Moment wählst, und der Erfahrungen, denen du begegnest, und dann die Verbindungen zwischen deinen Absichten und deinen Erfahrungen herstellen. Je bewusster du dir deiner Absichten und Erfahrungen wirst, desto mehr wirst du in der Lage sein, die beiden zu verbinden, und desto mehr wirst du in der Lage sein, die Erfahrungen deines Lebens bewusst zu gestalten. Das ist die Entwicklung der Meisterschaft. Es ist die Schaffung von authentischer Macht.



Kernfragen zum Nachdenken: Was bedeutet es für dich, bewusst neue Ursachen zu wählen? Kannst du eine persönliche Geschichte aus einer Zeit erzählen, in der du den Zusammenhang zwischen deinen Absichten und deinen Erfahrungen erkannt hast? Was hilft dir, dir der Absichten bewusst zu werden, die du von Moment zu Moment wählst?

 

From a Huffington Post article by Gary Zukav.


Add Your Reflection

10 Past Reflections