Space To Heal

Author
Thuy Nguyen
659 words, 16K views, 6 comments

Image of the WeekRaum zu heilen
von Thuy Nguyen


Heilung braucht Raum. Während wir durch das tägliche Leben hasten, träumen wir davon, Zeit zu finden, in der es Raum für Heilung, zur Verjüngung und zum Auftanken gibt. Einige von uns warten bis zum Wochenende, während die Pausen für andere immer kürzer werden und immer weiter voneinander entfernt liegen. Wenn wir diesen Raum in der Zeit nicht finden können, werden wir krank. Dann werden wir ans Bett gefesselt, um uns ein wenig auszuruhen, etwas Platz zu haben, und uns Zeit zum Heilen zu nehmen. Manchmal genügen uns nur ein paar Tage Bettruhe, manchmal brauchen wir viel länger.

Wir denken an den Raum, als wäre er ein fernes Ziel oder etwas, das wir erschaffen. Aber eigentlich ist der Raum immer und überall präsent. Ein vollgepackter Raum hat nicht weniger Platz als ein leerer Raum, er hat nur mehr Sachen drin. Wir schaffen keinen Raum, wenn wir Dinge herausnehmen, der Raum ist schon da. Da ist nichts als Raum.

Auch in uns ist Raum. Wie unser Außenraum kann auch unser Innenraum mit Dingen überfüllt sein, die unsere Fähigkeit behindern können, uns zu bewegen und Dinge effizient zu tun. Unser innerer Raum wird immer voller mit Gedanken, Überzeugungen und Urteilen, die uns an Heilung, Bewegung und Wachstum hindern. Ähnlich wie ein Sammler, der sein Leben mit materiellen Dingen überhäuft, weil er glaubt, dass er sie eines Tages zum Überleben und Wohlergehen braucht, horten und überhäufen wir uns mit unnötigen Überzeugungen und Urteilen.

"Sollten"-Gedanken und "kann nicht"- Gedanken und "müssen"-Gedanken und "nie/ immer"-Gedanken entmachten uns und erschaffen unmögliche Bedingungen für unsere Heilung, indem sie uns unserer Energie berauben. Gedanken wie "Ich werde nie genug Zeit, Raum oder Ressourcen haben, um meine Bedürfnisse zu befriedigen" oder Gedanken wie "der einzige Weg, sich besser zu fühlen, ist es, x, y und z" zu haben oder zu tun, programmieren immer wieder aufs Neue den Misserfolg ein. Diese Gedanken bedrängen unseren inneren Raum und werden in Form von Urteilen anderer und der Welt externalisiert.

Wir haben den inneren Raum zum Heilen. Wir müssen nur bereit sein, etwas von der uneinigen Unordnung und dem Lärm unseres Geistes loszulassen. Wir müssen uns selbst nur genug Selbstvertrauen entgegenbringen und uns hinreichend akzeptieren, um den Haufen unnötiger Gedankenwaffen und Verteidigungssysteme loszulassen, die uns jeden Tag, jeden Moment unter Druck setzen. Diese Akzeptanz an und für sich schafft Raum und Erweiterung. Eine geräumige und vertrauensvolle innere Welt kann sowohl die innere als auch die äußere Umgebung auf subtile und wundersame Weise positiv beeinflussen. Beseitige genau jetzt ein paar veraltete Gedanken. Ersetze sie durch: Ich habe den Raum zum Heilen, ich habe die Fähigkeit zu heilen, genau jetzt, in diesem Moment.


Reflexionsfragen: Was macht die Vorstellung mit dir, dass es nichts als Raum gibt? Kannst du eine persönliche Geschichte aus einer Zeit erzählen, in der du den Raum zum Heilen erschaffen konntest? Was hilft dir, einen solchen Raum zu schaffen?


_________________________________________
Thuy Nguyen ist eine lizenzierte Akupunkteurin und Mutter von drei wunderbaren Kindern. Die Berkeley Community Acupuncture stellt einen Höhepunkt ihrer Liebe zur chinesischen Medizin, ihres Engagements für Familie und Gemeinschaft und ihres Wunsches dar, positive soziale Veränderungen zu bewirken. Sie ist eine zertifizierte medizinische Qigong-Praktikerin, und dieser Artikel wird von ihrem Blog nachgedruckt.

 

Thuy Nguyen is a licensed acupuncturist and mother of three wonderful children. Berkeley Community Acupuncture represents a culmination of her love of Chinese medicine, her commitment to family and community, and her desire to effect positive social change. She is a certified Medical Qigong Practitioner and this article is reprinted from her blog.   


Add Your Reflection

6 Past Reflections