Radical Reflection

Author
Kittisaro
601 words, 8K views, 6 comments

Image of the WeekRadikale Reflexion
-von Kittisaro

Wir glauben, wir können etwas erfassen, indem wir darüber nachdenken. In Wirklichkeit, wenn wir nach Gedanken greifen, sorgt gerade der Prozess des Versuchs, ein Stück Leben zu besitzen, dafür, dass es sich uns ständig entzieht. Wir können es nie festhalten, also drehen sich die Gedanken im Kreis.

Die transformative Kraft eines bewussten, achtsamen Gedankens besteht darin, dass er seine eigene Kurzlebigkeit offenbart. Zum Beispiel ist der Gedanke "Wer denkt?" eine Einladung, mit dem gegenwärtigen Moment Kontakt aufzunehmen. Dabei wird der Denkprozess als das erkannt, was er ist. Wenn wir nicht so sehr von unseren Gedanken verzaubert sind, bemerken wir etwas anderes, etwas ganz Einfaches. Wir bemerken, dass sich alle Gedanken manifestieren und sich wieder im stillen Zuhören auflösen. Dies ist eine große Erleichterung. Wir müssen nicht von unserem Denken geprägt werden. Wir können uns von seiner Knechtschaft befreien. Indem wir die Gedanken als "nur Gedanken" sehen, wird der Himmel des Herzens enthüllt, ohne Fußspuren zu hinterlassen. "Du wirst den Weisen da draußen nicht finden." Wenn es Weisheit gibt, verschwindet die endlose Suche nach Glück "irgendwo anders". Wohin soll man gehen? Schöne Gedanken und hässliche Gedanken, alle entstehen und vergehen im Bewusst-Sein, und doch bleibt das Bewusst-Sein davon unberührt.

Erwachen bedeutet, dass eine fundamentale Wende stattfindet. Es ist eine Verschiebung von der Suche nach uns selbst in den zehntausend Dingen im Außen zu der Erkenntnis, dass unsere wahre Natur jenseits von Definitionen liegt. Diese Umwandlung des Verständnisses ist das Werk der Weisheit, der wesentlichen Herzensqualität, die uns über das stürmische Meer des Leidens zu Sicherheit und Leichtigkeit trägt. Der Buddha bezieht sich auf diese befreiende Aktivität als Yoniso manasikara. Es wird oft mit " weises Nachdenken" übersetzt. Yoni bedeutet "Schoß" und manas bezieht sich auf den Geist. Insgesamt können wir den Satz als "den Geist und seine Aktivitäten in den Schoß der Achtsamkeit legen" interpretieren. Weise Reflexion bleibt nicht bei der oberflächlichen Erkenntnis der Welt stehen, sondern sie lotet die Tiefen des Gewahrseins aus und erforscht den unbeweglichen Grund des "Wissens", in dem sich alle scheinbaren Unterschiede des Lebens manifestieren. Mir gefällt die englische Übersetzung "radikale Reflexion" für diesen bedeutsamen Begriff, da er das "Wiedererinnern" aller Phänomene an ihre Quelle, die Matrix des Gewahrseins, die alle Erfahrung möglich macht, widerspiegelt.

Das Wort radikal hat seine etymologische Verbindung zu Wurzel. Radikale Reflexion betrachtet die Wurzel, den Ursprung, den Ort, an dem alle Dinge zusammenfließen.

_____________________________________________________
Kernfragen für die Reflexion: Was bedeutet 'radikale Reflexion' für Sie? Können Sie sich an eine Erfahrung erinnern, in der Sie sich mit dem unbeweglichen Fundament des "Wissens" verbinden konnten, in dem sich alle offensichtlichen Unterschiede des Lebens manifestieren? Was hilft Ihnen, Ihren Geist und seine Aktivitäten in den Schoß der Achtsamkeit zu legen?

Kittisaro ist ein ehemaliger Mönch und der Gründer einer Eremitage in Südafrika. Auszug oben aus dem Artikel, Tangled in Thought.








 

Kittisaro is a former monk and the founder of a hermitage in South Africa. Excerpt above from the article, Tangled in Thought.


Add Your Reflection

6 Past Reflections