The Gift Of Threshold Moments

Author
Sam Keen
542 words, 19K views, 8 comments

Image of the WeekDas Geschenk der Schwellenmomente

Von Sam Keen

Das Lied der Drossel gehört zu einer Reihe von Erlebnissen, die uns an eine Grenze führen, in der der Klang in die Stille übergeht, die Zeit in der Zeitlosigkeit versinkt und die scheinbar bekannte Welt vom großen Mysterium erfasst wird.

Diese Erlebnisse umfassen das nachhallende Echo einer Tempelglocke, das in die Leere schwindet; das vielstimmige Singen tibetischer Mönche, das in einen endlosen Gemeinschaftschor übergeht; das elektrische Intervall zwischen Donner und Blitz; die schreckliche Leere, wenn dem Ausatmen einer sterbenden Person kein Einatmen folgt; der schwere Seufzer und die tiefe Ruhe, die in der Meditation entsteht, wenn der Verstand endlich aufhört zu quatschen; der zeitlose Moment, vor dem Einschlafen oder nach dem Erwachen, wenn wir in eine Traumwelt eintreten, in der es völlig vernünftig erscheint, zu fliegen, das Geschlecht zu wechseln oder gleichzeitig wir selbst und unsere Eltern zu sein.

In diesen Schwellenmomenten rutscht der Geist zwischen die Synapsen des Verstandes. Die normale Illusion, es gäbe nichts jenseits des tyrannischen Marsches der profanen Zeit (chronos), wird zerstreut, und wir haben eine kurze Vorstellung von der Ewigkeit, ein Bewusstsein der heiligen Zeit (kairos). In diesen trächtigen Hohlräumen begreifen wir die Grenzen unseres Verstehens. Wir erlangen ein stillschweigendes Wissen, dass unsere Modi der Zeit- und Welterfahrung nichts anderes sind als die Mechanismen, Kategorien und Paradigmen, die von unserem begrenzten Verstand geschaffen wurden.

Wie Monarch-Schmetterlinge, die sich auf ihre Wanderungen auf niedrige Höhen beschränken, werden uns unsere Flügel nicht in die weiten Regionen des Weltraums tragen.

Der richtige Name für die Erfahrung des Nichtwissens ist nicht Mystik, sondern Weisheit. Als Sokrates erfuhr, dass das Orakel von Delphi sagte, er sei der weiseste Mann Griechenlands, antwortete er, dass dies nur bedeuten könne, dass er wisse, was er nicht wisse. Weisheit kommt aus dem sicheren Wissen unserer Unwissenheit, und sie lehrt uns, dass wir in einem kleinen Lichtkreis leben, der von einem unermesslichen Geheimnis umgeben ist. Nach der Überlieferung breitet die Eule - das Symbol der Athene, der Göttin der Weisheit - ihre Flügel erst bei Einbruch der Dunkelheit aus. Weisheit ist die paradoxe Kunst des Sehens.

Es gibt keine Walddrosseln in der waldarmen Gegend von Kalifornien, wo ich jetzt lebe. Aber es gibt eine Fülle von großen Horneulen, und wenn sie ihr tiefes, unheimliches Rufen kurz nach Einbruch der Dunkelheit beginnen, werde ich in eine frühere Zeit zurückversetzt, in der ich still an der Schwelle stand und der Einladung der Drossel zum Abendgesang lauschte und ein schwaches Echo der leisen Musik der Sphären hörte. Im Laufe der Jahre hat mich das Schamanenlied der Drossel allmählich in einen Agnostiker verwandelt. Unwissend. Erstaunt.



Reflexions-Fragen: Was bedeutet ein Schwellenmoment für dich? Kannst du eine persönliche Erfahrung eines Schwellenmoments mit anderen teilen? Was hilft dir, dich dem unendlichen Geheimnis zu öffnen, das den kleinen Lichtkreis umgibt, in dem du wohnst?
 

From 'Sightings' by Sam Keen.


Add Your Reflection

8 Past Reflections